Herzlich Willkommen beim Pferdesportverband Nordbaden e.V.

Badische Meisterschaften Vierkampf Datum 22.06.2017
  • Durch den Brand in Königsbach können dort nicht, wie geplant, die badischen Meisterschaften im Vierkampf ausgetragen werden.
    Der Reiterring Hardt hat sich kurzfristig entschieden, diese im Rahmen seiner Ringmeisterschaften in Unteröwisheim am 15. und 16.07. durchzuführen.
    Die Prüfungen 24 und 25 können entsprechend nachgenannt werden.     www.nennung-online.de
    Herzlichen Dank an den Vorsitzenden Wolfgang Süß und sein Team.

  • ... mehr Info (Bedingungen Meisterschaft
Seitenanfang
  Moritz Treffinger und Lukas Weiler in Hagen erfolgreich! Datum 20.06.2017
    Pressemeldung www.reiterjournal.de
    Future Champions: Krönender Abschluss für Moritz Treffinger
    Was für ein Finish für den Oberderdinger Moritz Treffinger in Hagen bei den Future Champions:
    Im Finale der CDI-P-Tour, der Kür, setzte sich Treffinger mit 75,875 Prozent ganz an die Spitze. In der B-Note erhielt der Landesmeister von 2015 von einem Richter sogar 80 Prozent. Stark! Platz zwei ging an die deutsche Kollegin Nele Löbbert mit Carlos WE mit 74,500 Prozent.

    Pressemeldung www.reiterjournal.de
    Weiterer Nationenpreiserfolg für fast reines BW-Children-Team
    Die Children aus dem Ländle sind derzeit eine feste Stütze im Bundeskader. Erneut bestand die Nationenpreismannschaft zu Dreiviertel aus Teilnehmern aus Baden-Württemberg in Hagen bei den Future Champions. Lilli Collee (Eberstadt) und Barry Brown Escaille, Lukas Weiler (Ubstadt-Weiher) und Cosmo sowie Alia Knack (Sauldorf) und Campari waren neben Charlotte Höing mit Bajala die Sieger im Nationenpreis mit vier Punkten nach zwei Runden vor Dänemark und Frankreich.
    Bundestrainer Eberhard Seemann stellte seiner siegreichen Mannschaft ein tolles Zeugnis aus: "Das ist für diese sehr jungen Reiter eine schwierige Aufgabe. Alle reiten ihre ersten Nationenpreissaison. Die Kinder hier waren in diesem Jahr bereits beim Nationenpreis in Belgien am Start und einige auch in Polen. Dort konnten sie schon gut lernen, mit dieser Nervenbelastung umzugehen. Ich habe hier die stärken Paare nominiert und die werden auch im engsten Kreis für die Europameisterschaft sein".


    Ein toller Erfolg - Wir gratulieren!!
Seitenanfang
Reitertag mit Vierkampf in Königsbach ABGESAGT Datum 20.06.2017
  • Der Reitertag in Königsbach muss auf Grund eines Brandes abgesagt werden.

    Wegen der vielen Einschränkungen (keine ordnungsgemäße Stromversorgung, ausgebrannte Wirtschaftsküche, ausgebranntes Reiterstübchen, gesperrten Gebäudeteilen usw. ) ist eine ordnungsgemäße Durchführung des Reitertages leider nicht möglich. Der Vorstand des Königsbacher Reitervereins bedauert diese Entscheidung sehr, aber er sieht sich bei der gegebenen Situation nicht in der Lage einen dem Event entsprechenden Ablauf zu gewährleisten.
    Gleichzeitig will sich der Vorstand bei all denjenigen bedanken, die sich persönlich für die Veranstaltung eingesetzt haben.

Seitenanfang
  Emma Brüssau ist die neue deutsche Meisterin der Junioren in der Vielseitigkeit Datum 14.06.2017
    Pressemeldung Reiterjournal:
    Nach ihrer Erfolgszeit im Ponysattel gibt Emma Brüssau auch im Großpferdesattel weiter den Ton an!
    Mit ihrer von Andreas Ostholt in den Sport gebrachten zehnjährigen Stute Donnerstag holte sich die Schriesheimerin nach Silber im Vorjahr nun Gold bei den Deutschen Meisterschaften der Vielseitigkeitsjunioren. Brüssau konnte nach ihrem Gewinn im Preis der Besten vor wenigen Wochen jetzt auch in Kreuth überzeugen und ihr Dressurergebnis von 42,2 Minuspunkten in Cross und Springen halten. Sie setzte sich mit dieser Topleistung an die Spitze des starken Feldes und sicherte sich neben der Meisterschaft auch noch Platz eins im CCI1*. Doch damit nicht genug, mit ihrem zweiten Pferd Dark Desire platzierte sich die talentierte Reiterin zusätzlich auf Rang zwei! Sonja Buck wurde im Sattel von Carla Bruni Achte (47,9) Pech hatte hingegen Johanna Zantop, die seit kurzem als Sportsoldatin in Warendorf stationiert ist. Mit ihrem Grafenstolz-Sohn FBW Santana´s Boy lag sie nach Dressur und Gelände in Führung, musste ihr Pferd jedoch aufgrund eines Hufgeschwürs vor der abschließenden Verfassung zurückziehen. "Das ist natürlich zum absolut unpassenden Zeitpunkt passiert, aber trotz allem ist es zum Glück nichts schlimmes und er wird bald wieder im Einsatz sein," so Zantop. Die Brüder Vogg waren im CIC2* am Start. Hier platzierte sich Ben Vogg auf seinem Olympiapferd Noe des Vatys mit 56,8 Minuspunkten auf Rang drei, Bruder Felix galoppierte mit Colero auf Platz neun (69,6).

    Pressemeldung www.reiterjournal.de
    Pressemeldung www.buschreiter.de

    Ein toller Erfolg - Wir gratulieren!!
Seitenanfang
Übungsleiter: neue Ausgabe Online Datum 05.06.2017
Seitenanfang
Pressedienst Ausgabe 06/2017 Datum 05.06.2017
Seitenanfang
 Lukas Weiler und Moritz Treffinger im Bundeskader Datum 26.05.2017
    Nach Preis der Besten wurden die beiden "Nordbadener" Lukas Weiler mit seinen Pferden Cosmo und Chin Chilla by Vitakraf in den Bundeskader "Children Springen" und Moritz Treffinger mit seiner Top Queen H in den Bundeskader Pony Dressur aufgenommen.
    Wir gratulieren!! Pressemeldung www.reitturniere.de
Seitenanfang
 Emma Brüssau gewinnt die schwarz-rot-goldene Schärpe bei den Junioren Datum 21.05.2017
    Everswinkel:
    Emma Brüssau (Schriesheim) gewinnt die schwarz-rot-goldene Schärpe bei den Junioren (U18) beim "Preis der Besten 2017 - Vielseitigkeit".
    Pressemeldung www.reitturniere.de            Link Ergebnisliste

    Wir sind stolz auf unsere Aktiven und wünschen weiterhin viel Erfolg für 2017.
Seitenanfang
 Nordbaden sehr erfolgreich beim "Preis der Besten" Datum 21.05.2017
Seitenanfang
 Lukas Weiler gewinnt Nationenpreis "Children" Datum 01.05.2017
Seitenanfang
 5 Nordbadener in den Landeskader Springen berufen Datum 01.05.2017
    Nach den guten Leistungen beim Kadersichtungsturnier in Sauldorf-Boll hat der Landestrainer Jürgen Kurz folgende Reiterinnen und Reiter für den Landeskader nominiert:
    Children: Lukas Weiler
    Junioren: Melina Bundschuh, Anne Götter und Julian Holzmann
    Junge Reiter: Sebastian Ertz
Seitenanfang
Moritz Treffinger fährt nach Warendorf Datum 01.05.2017
    Moritz Treffinger aus Oberderdingen wurde von der Arbeitsgruppe Nachwuchs des DOKRDressurausschusses und den zuständigen Bundestrainern für den "Preis der Besten" 2017 in Warendorf nominiert.

    Herzlichen Glückwunsch
Seitenanfang
Übungsleiter: neue Ausgabe Online Datum 01.05.2017
Seitenanfang
Pressedienst Ausgabe 05/2017 Datum 01.05.2017
Seitenanfang
Nordbaden bei Sichtung DJM Springen erfolgreich Datum 28.04.2017
    Am vergangenen Wochende fand in Sauldorf-Boll die Kader-/ DJM-Sichtung Children, Junioren und Junge Reiter statt.
    Bei den abschließenden Prüfungen am Sonntag konnten die Nordbadischen Teilnehmer sehr gute Ergebnisse erreiten:

    In der Springprüfung Kl. L mit Stechen -Children- belegte Chiara Burkhard vom RSV Hubertushof-Linkenheim auf Urbi de Lusse den 4 Platz.
    Link Ergebnisliste www.fn-erfolgsdaten.de

    In der Springprüfung Kl. S* mit Stechen -Junioren- kam Julian Holzmann vom RFV Schriesheim auf Ulli den vierten Platz, gefolgt von Anne Götter vom FPF Birkenhof Eppingen auf Cheyenne.
    Link Ergebnisliste www.fn-erfolgsdaten.de

    Herzlichen Glückwunsch
Seitenanfang
"Goldene Ostern" in Nordbaden Datum 17.04.2017
    Gleich zweimal wurde am Ostersonntag in Nordbaden das "Goldene Reitabzeichen Dressur" verliehen.

    Beim Dressurfestival in Zeutern fand die Ehrung für die amtierende Nordbadische Meisterin Ilona Kress statt.

    Ilona Kress mit Dr. Gerhard Klotz (Präsident PSV Nordbaden)

    Am Abend wurde beim Reitturnier in Waghäusel-Wiesental das Goldene Reitabzeichen an Timo Kemmerer verliehen.

    Timo Kemmerer mit Dr. Gerhard Klotz (Präsident PSV Nordbaden)

    Herzlichen Glückwunsch
Seitenanfang
Fördermittel 'Sport mit Geflüchteten' Datum 12.04.2017
    Auch im Jahr 2017 kann der Badische Sportbund Nord e.V. seine Mitgliedsorganisationen in der Integrationsarbeit mit geflüchteten Menschen unterstützen.
    Neben der ideellen Betreuung durch Sportmittler, als Bindeglied zwischen unterschiedlichen Institutionen, können Vereine, Verbände und Sportkreise auch 2017 eine finanzielle Förderung für ihr Engagement im Bereich Sport mit Geflüchteten beantragen.
    Diese finanziellen Mehrmittel werden durch das Bundesministerium des Innern sowie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zur Verfügung gestellt.
    Die Abwicklung erfolgt über das Programm "Integration durch Sport" (IdS) des Deutschen Olympischen Sportbundes, das in Baden-Württemberg durch den Landessportverband Baden-Württemberg (LSV) sowie die regionalen Sportbünde umgesetzt wird.
    Wenn auch Ihr Verein Geflüchtete aufnehmen möchte oder bereits Integrationsarbeit leistet, können Sie ab sofort Fördermittel für Maßnahmen im Jahr 2017 über den Badischen Sportbund Nord e.V. beantragen.
    Alle erforderlichen Informationen und Unterlagen zu den Förderbedingungen und Antragsverfahren finden Sie auf der Homepage des Badischen Sportbundes Nord e.V..
    Antragsschluss ist der 30.06.2017
Seitenanfang
Jugendförderpeis Nordbaden 2017 Datum 02.04.2017
  • Der Jugendförderpreis Nordbaden startete an diesem Wochenende in Schefflenz

    Alle Ergebnisse, Termine und die aktuellen Ranglisten gibt es auf den Seiten Jugendförder DRE       Jugendförder SPR
Seitenanfang
Weltweiter Versicherungsschutz für Vereinsmitglieder Datum 17.03.2017


  • Der Perdesportverband Nordbaden hat für alle Mitglieder eines Pferdesportvereins in Nordbaden eine Zusatzversicherung abgeschlossen.
    Diese Versicherung gewährleistet weltweit einen Versicherungsschutz für Unfälle, die im Zusammenhang mit einem Pferd stehen.
  • ... mehr
Seitenanfang
Robert Oswald neuer Beauftragter für BuU Datum 17.03.2017
  • Bei der Jahreshauptversamlung am 11.03.2017 in Oberhausen wurde Robert Oswald zum neuen Beauftragten Breitensport und Umwelt ernannt.
  • ... siehe BuU
Seitenanfang
Jugendförderpeis Nordbaden 2017 Datum 04.03.2017
Seitenanfang
  Datum 21.02.2017
    Wir nehmen Abschied von unserem Präsidiumsmitglied

    Hans Hoffmann

    *7.12.1938 - *7.2.2017

    18 Jahre lang war Hans Hoffmann als Beauftragter für den Breitensport und Umwelt für unseren Verband tätig.
    Durch seine fleißige, nette und korrekte Art hat er den Breitensport in unserer Region geprägt.
    Er war jederzeit für uns da und wird uns sehr fehlen.
    In unseren Gedanken sind wir bei seiner Frau und seinen Angehörigen.

    Präsidium des Pferdesportverbandes Nordbaden

Seitenanfang
Vereine müssen Steuer auf Pensionspferdeumsätze zahlen Datum 18.02.2017
  • Warendorf (fn-press). Gemeinnützige Vereine mit Pensionspferdehaltung müssen den vollen Umsatzsteuersatz von 19 Prozent auf alle Dienstleistungen zahlen, die im Zusammenhang mit der Pensionspferdehaltung erbracht werden. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit seinem Urteil vom 10.08.2016 (VR 14/15) entschieden.
    Damit widersprach das BFH der Auffassung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), wonach laut Art. 13 Teil A Abs. 2 Buchstabe b der Richtlinie 77/388/EWG bestimmte im engen Zusammenhang mit Sport stehende Dienstleistungen, die von Einrichtungen ohne Gewinnstreben von Personen erbracht werden, grundsätzlich von der Umsatzsteuer zu befreien sind.
    Zwar hatte es schon 2013 ein für die Reitvereine günstiges BFH-Urteil gegeben (AZ XI R 34/11). Der RV Reutlingen hatte Widerspruch gegen einen Steuerbescheid eingelegt. In der Hoffnung auf ein für alle Vereine wirksames Urteil hatte die FN den Rechtsstreit seinerzeit unterstützt. Allerdings verwies der BFH den Rechtsstreit zurück an das Finanzgericht. Wegen der Erfolgsaussichten der Klage des RV Reutlingen gab das Finanzamt dem Einspruch gegen den angefochtenen Umsatzsteuerbescheid statt, so dass der Rechtsstreit mit einem Vergleich und damit ohne Urteil des Finanzgerichtes erledigt wurde. Die Folge: Kein Urteil, keine Veröffentlichung im Bundessteuerblatt und damit keine Übertragung der Entscheidung auf andere Reitvereine. Aus diesem Grund versuchte die FN weiter ein Präzedenzurteil zu erreichen, das dann auch im Bundessteuerblatt veröffentlicht wird. "Nachdem das erste BFH-Urteil positiv im Sinne unserer Vereine ausgefallen war, standen die Chancen gut, ein gleichlautendes und wirksames Urteil zu erreichen", erklärte Rainer Reisloh, Mitglied im geschäftsführenden Vorstand der FN. Eine Hoffnung, die leider enttäuscht wurde.
    "Wir empfehlen Vereinen, sich in jedem Fall mit dem zuständigen, steuerlichen Berater über die aktuelle Situation in Verbindung zu setzen", sagte Rainer Reisloh. Dabei sollten Vereine auch überlegen, ob gegebenenfalls eine andere Gestaltung der Pensionspferdehaltung für den Verein in Betracht kommt. Denkbar wäre, dass der Verein lediglich die Boxen an die Stallgemeinschaft der Pferdebesitzer verpachtet, für mindestens sechs Monate. Damit würde der gemeinnützige Reitverein umsatzsteuerbefreite Einnahmen gemäß § 4 Nr. 12a Umsatzsteuergesetz (UStG) der Stallgemeinschaft berechnen. Ertragssteuerlich erzielt der Verein diese Einnahmen im Rahmen der steuerbefreiten Vermögensverwaltung. Die Stallgemeinschaft wiederum würde diese Kosten zuzüglich der Kosten für Fütterung, Einstreu etc. und gegebenenfalls Personalkosten auf die einzelnen Privat-Pferdebesitzer dieser Stallgemeinschaft umlegen. Dieses Modell hätte den Vorteil, dass der Hauptkostenanteil, nämlich die Boxenzurverfügungstellung, umsatzsteuerbefreit bliebe. "In jedem Fall ist dieses Modell mit dem steuerlichen Berater abzustimmen, um individuelle Besonderheiten vor Ort zu berücksichtigen", rät Rainer Reisloh.
    Das vollständige BFH-Urteil im Wortlaut findet sich hier. hier
    PM
Seitenanfang
Ordentliche Mitgliederversammlung am 11.03.2017 in Wiesental Datum 18.02.2017
  • Einladung für die ordentliche Mitgliederversammlung am

    11.03.2017 um 14.00 Uhr

    im Vereinslokal des Reitervereins Wiesental e.V.    (Seppl-Herberger-Ring 22, 68753 Waghäusel).




Einladung/Tagesordnung pdf
  • Anträge zur Mitgliederversammlung sind bis zum 24. Februar 2017 (Poststempel) bei der Geschäftsstelle schriftlich einzureichen.
    Zulässig sind nur Anträge zur Tagesordnung (§9.4 der Satzung).
Seitenanfang
Sportjugend-Förderpreis: 100.000 Euro Preisgeld für Sportvereine Datum 21.12.2016
  • gemeinsam mit der Baden-Württembergischen Sportjugend und dem Kultusministerium schreibt die Staatliche Toto-Lotto GmbH den LOTTO Sportjugend-Förderpreis aus. Der Vereinswettbewerb richtet sich an Sportvereine mit vorbildlicher Jugendarbeit. Den Gewinnern winken dabei Preise im Gesamtwert von 100.000 Euro. Gefragt sind pfiffige Aktionen der Vereinsjugendarbeit aus den Jahren 2015 und 2016, die über den normalen Trainingsbetrieb hinausgehen, wie beispielsweise Freizeiten oder Kinderferienprogramme, Kooperationen mit Schulen aber auch Aktionen für den Umweltschutz oder Projekte mit sozialem Engagement oder integrativem Charakter. Dem Einfallsreichtum sind hier keine Grenzen gesetzt.
    Und so funktioniert es:
    Interessierte Vereine füllen die Bewerbungsunterlagen aus (gibt es in allen Lotto-Annahmestellen, den Sportverbänden und unter www.sportjugendfoerderpreis.de) und schicken sie samt Projektbeschreibung bis 31. Dezember 2016 an die Staatliche Toto-Lotto GmbH.
    Aus den zwölf Regionen des Landes werden von einer Jury jeweils zehn Gewinner ermittelt. Die Plätze eins bis drei erhalten ein Preisgeld von 2.000 bzw. 1.500 und 1.000 Euro. Sieben weitere Vereine können sich über Anerkennungspreise von je 400 Euro freuen. Diese Vereine werden mit einer kleinen Delegation zur Siegerehrung im Europa-Park eingeladen (findet im Mai 2017statt incl. freiem Eintritt in den Freizeitpark). Aus den erstplatzierten Vereinen ermittelt die Jury einen Landessieger, der bei der Siegerehrung verkündet wird und eine zusätzliche Prämie von 4.000 Euro erhält. Weiterhin vergibt die Jury bis zu sieben mit je 1.200 Euro dotierte Sonderpreise für Projekte, die sich in besonderer Weise mit aktuellen sportlichen oder gesellschaftlichen Themen befassen. Auch die Vereine, die keinen Preis erhalten, bekommen eine kleine Aufmerksamkeit für die Teilnahme. Mitmachen lohnt sich also!
Seitenanfang
Öffentlichkeitsarbeit BSB.Regio 1.Quartal 2017 Datum 21.12.2016
  • Im Juli 2016 starteten die ersten regionalen Kurzschulungen und bieten den Vereinsvertretern seitdem kurze Wege zu einem kompakten und praxisnahen Wissensinput, der direkt im Vereinsalltag angewendet werden kann. Mehr als 150 Teilnehmer nahmen dieses Angebot im Jahr 2016 wahr und waren vor allem begeistert von den Referenten, die mit großem Engagement und viel Fachkompetenz die Themen "Gemeinnützigkeit und Steuern", "Führung im Ehrenamt" und "Sportversicherung" vermittelten.
    Für das kommende Jahr erwarten die Teilnehmer neben diesen Thematiken weitere neue und spannende Kurzschulungsthemen.
    Regio heißt auch wirklich Regio und so finden in 2017 in allen Sportkreisregionen Nordbadens Kurzschulungen statt.
  • ... siehe Schwarzes Brett
Seitenanfang